Unbegrenzte Kombinationen
2 Jahre Garantie
Kundenservice +31 (0)85 401 24 60
14 Tagen Rückgaberecht

Das Wort hat: Kameraassistent Didier Schokkaert

Das Wort hat: Kameraassistent Didier Schokkaert

In letzter Zeit haben wir gesehen, dass immer mehr Menschen aus vielfältigen Bereichen der Kreativbranche ZÜCA-Fans werden. Neben Reiseprofis, Künstlern und verschiedenen Sportlern sehen wir auch eine enorme Zunahme an Tontechnikern und Kameramenschen usw. unter unseren Kunden.

Manchmal bekommen wir die Chance, hinter die Kulissen eines interessanten Berufes zu schauen, und diese ergreifen wir natürlich immer gerne!
Dieses Mal hat der Kameraassistent Didier das Wort, der, wie es scheint, einen spannenden Beruf hat! Wir stellen ihm ein paar Fragen:

Kannst Du uns etwas über Dich selbst erzählen? Wer bist Du und wie sieht Dein Alltag aus?



Seit 20 Jahren arbeite ich als "Focus Puller", auch "Erster Kameraassistent" genannt. 
Auf Filmsets für Spielfilme, Serien oder Werbefilme bin ich für die Schärfe des Bildes verantwortlich. Das heisst, ich muss ständig die auf dem Objektiv angegebene Distanz einstellen, dies geschieht mithilfe einer Fernbedienung (z.B. WCU4).



Die Fernbedienung hat ein großes Drehrad auf dem die Abstände abgebildet sind, die wir auch auf dem Objektiv finden. Wenn ich das Rad drehe, fokussiert das drahtlose System die Kamera mithilfe eines Motors hinter der Linse. So kann ich das Bild scharf stellen, ohne direkt an der Kamera zu sein!



Um zum Beispiel einen sich bewegenden Schauspieler scharf im Bild zu halten, schätze ich den Abstand zwischen ihm und der Kamera. Für schwierigere Aufnahmen benutze ich einen Monitor. Ich schaue auf das Bild des Monitors und halte es so permanent scharf.
Es ist ein wichtiger Beruf, wie eigentlich alle anderen Berufe auf dem Filmset auch. Einen unscharfen Film will natürlich niemand, da sieht man nichts!



Was für eine Persönlichkeit bist Du bei der Ausübung Deines Berufs? Bist Du gut organisiert, perfektionistisch oder etwa gar nichts davon?

Mein All Terrain ZÜCA hat seinen festen Platz zwischen allen Dingen, die wir auf dem Set so brauchen. Es ist Teil meines Jobs, quasi mein persönlicher Assistent.



Warum hast Du ausgerechnet ein ZÜCA All Terrain gewählt und nicht ein anderes Produkt oder eine andere Marke?



Seit längerer Zeit schon habe ich ZÜCA Produkte bei den Script Supervisorn gesehen. Die fand ich allerdings teilweise wegen der kleinen Räder nicht so praktisch, bis ich das All Terrain entdeckte. Wir drehen an allen möglichen Orten: auf Gras, im Schnee, auf Sand oder manchmal sogar im Matsch. Aber mit den grossen Rädern kann mein ZÜCA All Terrain mir überall hin folgen.



Früher stand mein Monitor auf einem Stativ und ich hatte alle meine Apparate in einer oder zwei Taschen. Weil wir aber für jeden Shot den Standort wechseln müssen, bedeutet das: das Stativ und meine (schwere) Tasche tragen, und das den ganzen Tag lang.
Ich war auf der Suche nach der besten Lösung, um das nicht mehr alles schleppen zu müssen.



Nach einem sehr langen Shot von über 80 Drehtagen habe ich Schmerzen im Ellenbogen bekommen, weil ich das schwere Stativ sicher 40 bis 50 Mal zu einem anderen Ort tragen musste. Und wir haben viel in der marokkanischen Wüste gedreht, was es noch schwieriger gemacht hat. Darum habe ich damals das ZÜCA gewählt. Ich brauche kein Stativ mehr und meine Tasche ist jetzt das ZÜCA, das fahren kann!



Wir haben gesehen, dass Du das ZÜCA den Anforderungen Deiner Arbeit angepasst hast.
Was hast Du verändert?



Ich habe den Monitor an dem Griff befestigt. Weil es ein Teleskopgriff ist, kann ich mühelos die Höhe des Monitors anpassen, wie auf einem Stativ. Ich kann so entweder stehend oder auf meinem ZÜCA sitzend arbeiten.



Um alle meine Geräte zu organisieren habe ich ein kleines Regal eingebaut, so kann ich schnell und effizient alle meine Tools in einem Handgriff erreichen.

Weil der Griff in der Mitte hohl ist kann ich dort einen Regenschirm befestigen, der mich und meinen Monitor (und natürlich mein ZÜCA!) trocken hält wenn es regnet oder mir bei starker Sonneneinstrahlung Schatten spendet.

Wir drehen auch nachts. Deswegen habe ich einen LED Lichtschlauch bei meinem ZÜCA Al Terrain installiert. Ein Teil davon beleuchtet das Innere, der andere ist unter meinem ZÜCA angebracht. Wenn wir den Drehstandort wechseln, leuchtet es mir so den Weg. Darüber hinaus sieht mein ZÜCA so auch nachts klasse aus.

Welche Tipps hast Du noch für unsere ZÜCA-begeisterten Kollegen?



Mein wichtigster Tipp ist: Geht und kauft ein ZÜCA All Terrain, denn es ist perfekt für unseren Job und kann leicht allen unseren Bedürfnissen angepasst werden.

Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »
Unbegrenzte Kombinationen
2 Jahre Garantie
Kundenservice +31 (0)85 401 24 60
14 Tagen Rückgaberecht